1784-12-16 Ewald (Cassiodor): QL

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

Zur Verbesserung der Bildung im Sinne der Aufklärung. Prediger sollen in Seminaren von einem aufgeklärten Geistlichen weitergebildet werden, Schüler Hilfe bei der Wahl des Studiengangs erhalten.

Transkript


Meinem im vorigen Monat eingereichten Quibus Licet
kann noch beygefügt werden, daß zur Beförderung meh-
rerer Aufklärung des gemeinen Mannes über seine
wichtigsten Angelegenheiten vielleicht auch dieses kein
unschickliches Mittel wäre, wenn man in den Städten
Seminarien für künftige Prediger unter der Di-
rection eines aufgeklärten und für das Glück der
Menschen eifrig besorgten Geistlichen anlegte, wor-
in die Candidaten nicht in der Dogmatik, die sie
auf Universitäten schon erlernt haben müssen,
in der wahren von allen menschlichen Zusätzen
gereinigten Geistesreligion, in dem was allen
Menschen zu ihrer innern Glückseligkeit und Zu-
friedenheit zu wissen nöthig ist, und in der rech-
ten Methode das Volk zu unterrichten, und über-
haupt in alle demjenigen unterwiesen würden,
was der aufgeklärte Lehrer nach seinen eige-
nen Kenntnissen, Einsichten und Erfahrungen
für wahr und richtig erkennet und von je-
dem Verstande auch dafür erkannt werden kann.
Eine gleiche Anstalt müste auch für die künfti-
gen Schulmeister errichtet durchaus aber einer-
ley Grundsätze und Methode dabey zum Grunde gelegt
werden, um Uebereinstimmung zu bewürken. Es würde
unserm so herrlichen Institute zur eignen Ehre gereichen,
wenn es an Orten, wo es Einfluß hätte, die Sache in
Gang bringen und die Directoren oder Lehrer solcher Semi-
narien aus ihrem eignen Mittel genommen werden könn-
ten; wobey aber sehr zu wünschen wäre, daß die erleuch-
teten hohen Obern in Ansehung der Grundsätze und Lehr-
methode etwas Sicheres, Gewisses und Uebereinstimmen-
des festsetzten.
Da es ferner auch bekannt ist, daß die allermeisten Schü-
ler, wenn sie die Schule verlassen und auf Universitäten
gehen wollen, nicht wissen, was für Collegia sie auf
letztren und in welcher Ordnung sie solche hören müssen,
noch weniger aber mit der wahren Methode zu studieren
bekannt sind; so würde es vielleicht kein unnützer Vorschlag
seyn, wenn einem der Lehrer in der obersten Classe der Schule
aufgetragen würde, den Schülern vo ihrem Abgange hier-
über gründlichen Unterricht zu ertheilen; welches insbesondere
für diejenigen, die sich der Theologie widmen, sehr nützlich
und in ihre künftige Bestimmung als Candidaten, die der-
einst in das Seminarium eintreten, einen wichtigen Ein-
fluß haben würde, besonders wenn der Lehrer bey diesem Un-
terrichte auf die Grundsätze und Lehrmethode des Semi-
narium Rücksicht nähme. Muster solcher Seminarien schei-
nen diejenigen zu seyn, welche in den kaiserl. königl. Staa-
ten errichtet werden sollen und von welchen vor kurzem der
Plan in einer 71/2 Bogen langen Schrift, unter dem Titel:
Entwurf zur Einrichtung der Generalseminarier in den
k. k. Erblanden zu Wien gedrukt, und in den göttingischen
gel. Zeitungen sehr empfohlen worden ist, und der vielelicht auch
in protestantischen Ländern mutatis mutandis zum Grund
gelegt werden könnte.
Ein gutes und brauchbares Bücherchen zum Unterricht des
gemeinen Mannes soll Dietrichs Anweisung zur Glükse-
ligkeit für alle Menschen, das ich aber noch nicht gesehen
habe und worüber ich also nicht urtheilen kann.
Syrakus
den 16ten des Amerdad Cassiodor
1154

Anmerkungen