1785-02 Präfekturbericht Gotha

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Transkript

Präfektur-Bericht aus Syrakus vom Monat Bahman. 1154.
Jezdergerd, an den hochwürdigen Bruder Provinzial
Aemilius

Bestand. 22.
  a) 6. Regenten: Anwesend. Timoleon, Cato Uticiensis, Wal-
        ter Fürst, Chrysostomus, Ali: Abwesend: Nadasti in Breslau.
  b.)1. Presbt Cleobulus.
  c.)R. .
  d.)1. Schott:Br: Wiclef.
  e.)4.Illum:min: im M.M.: J. Thomasius, Spanheim,
             Cassiodor, H. Stephanus
  f.)1.Illum:min: R. Stephanus.
  g) 1. Freymaurer-Meister - der Minerv: Cato
  h.) _ _ _ _ _ _
  i) 2 _ _ _ Lehrlings - Baillet u. R. Stephanus.
  K.)9.Minervale: Guido della Torre, Conradin und
     St. Evremont anwesend in Syrakus. Abwesend: Baillet
     u. Graevius auf ihren Gütern im Eisenschischen; Gottfr.
     Olearius in Pommern; Gronov: in Butus; Cato in
     Meinungen. Tillotson in Cannawurf in dem Chur-
     sächsischen Thüringen.

Chrysostomus erhielt die Erlaubniß, den 4ten Bahman
auf 19. Tage nach Cannawurf ins Chursächsische zu reisen.
Guido d. T. folgte ihm ebenfalls den 18. dahin nach;
und beyde trafen den 21. wieder in Syrakus ein.
Chrysostomus nahm während seines Aufenthalt zu Can-
nawurf, den dortigen Prediger Gottlob Conrad Meyer,
(im O. Tillotson), den 16. zum Minerval auf. Auch
hatte er die Freude, mit gnädigster Erlaubniß Sereniss:
Timoleon, seinen lieben jüngsten Bruder Hans Karl
August v. Helmolt, Lieut: in Hännöverischen Diensten, und be-
reits Freymaurer-Meister, mit dem O.N. Mendoza, den 13.
und 15. Bahman daselbst ebenfalls zum Minerv: und alsdann
zum Illum: min: einzuweyhen.|

Tillotsons Revers; Tabellen über sich selbst, und meine
über ihn geführte Tabelle, überkommen sub N:I. an-
schlüßig.
Mendoza's Revers, Tabellen über sich selbst und eingereichtes
Q.L. sind auf Befehl Sereniss: Timoleon an den hoch-
würdigen Br:Marc:Aurel nach Andrus, wo Mendoza n#
lich in Garnison stehet, eingeschikt worden.
An Beylagen erhalten der hochwürdige Bruder Provin[zial]
hierbey ferner:
Sub:N:II. die Abschrift des am 3. Bahman in den#
M.M. geführten Protokolls.
    N.III. Copie des in der M.K. am 25. Bahman
    gehaltenen Protokolls.
    N:IV. Entwurf eines moralischen Tagebuchs für
    die jungeren Brüder, von H: Stephanus abgef[ast]
    und von Guido d.T. in der M.K. vorgelesen.
    N:V. Auszug eines Schreibens von H. Steph: a[n]
    Walter Fürst, die Eintheilung der Irrthümer
    in positive und negative betreffend; von W. F[ürst]
    eingesandt, und v. R. Steph: vorgelesen.
    N:VI. Über die Abhandlung von positiven und negativen
    Irrthümern von J. Thomasius.
    N:VII. Untersuchung der Frage: Wie kann man den ge-
    sellschaftlichen Zeitvertreib nützlich machen, ohne ##
    er langweilig oder pedantisch werde? von H: Steph: ([zir-]
    kuliert gegenwärtig bey den Mitgliedern M.M.)

 Ich lege auch noch pflichtmäßig die eingereichten Q.L. d[er]
 Brbr: Ali, Chrysost:, Wiclef:, J. Thomas:, Spanheim, Cassiod[or]
 H: u. R. Stephan:, Guido d.T., Conradin, St:Evremont, Gro[nov:]
 und Tillotson bey. Cassiodors Q.L. wird ihrem Herzen Freu[de]
 machen. Syrakus den 28. Bahman. 1154. Jezdergerd
                            Chrysostomus

Anmerkungen