1785-07? Bode (Basilius): Reproche an Wahl (Castellio)

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

Zusammenfassung und Transkript

Auf Ardibehescht 1155 : Von diesem Liede kann ich deswegen nur wenig Treffendes sagen, weil ich das Alter des Kindes nicht kenne, in dessen Namen es gemacht ist und also nicht sagen kann, ob Ton und Gesinnungen seiner wahrscheinlichen Ideenmaaße entsprechen. Indessen sind einige Cor# für ein Kind zu künstich, und also hart. Exempl. Strophe I. Meinen kindlichen Gesang Gebet, verräth die Noth des Seins. §2. Bewahr sie bis ins Alter späth. Eben das. §6. Ich möchte ein Kind nicht gerne von sich selbst rühmen lassen: es sey ein gutes Kind. §7. Erbarmen ist für ein kind zu abstrakt, auch das Raisoniment , ist sehr altklug: ohne Erziehung u.s.w. §9 # Erkenntniß und Kraft, Gott zu liben, auch des himmelreiches Wissenschaft, ligen wohl nicht im Ideenkreise eines Kindes. §10. Möchte ich keinem Kinde in den Mund gelegt haben, u.s.w. und ist gegen den kindischen Ton in dem Verse, Gott, nimm mir meine Mamma nicht! gar zu abstechend. Verzeihen Sie, diese aufrichtigen Anmerkungen, unter 4, nein! unter 2 Augen, nur! Ich muß annehmen, daß Sie meine Anmerkungen haben wollen, weil Sie mir es als Q.L. gesandt haben.