1785-12-30 Magistratsversammlung Gotha

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Ablauf

  • Ewald, Haun und Bohn sind abwesend, haben sich aber entschuldigt
  • Becker meldet, dass er die Angelegenheit Hofmanns dem Hr. Bellermann in Erfurt gemeldet habe
  • Das Antwortschreiben der Gothaer FM-Loge an die Frankfurter Provinzialloge ist fertig
  • Über Hr. Grobstichs Aufnahme wurde in der FM-Loga positiv ballotiert, nachdem sämtliche Mitglieder den von ihm verfassten Aufsatz und Hauns Schilderung seines Charakters gut geheißen hätten
  • Wehmeyer berichtet, dass Haun gesagt habe, dass der Landkammerrat Wöller nichts über eine Anzeige Dürfelds gegen Jäger wisse. Helmolt (Chrysostomus) berichtet, dass der Br. Dürfeld welcher von dem gegen ihn entstandenen Verdachte Nachricht bekommen, habe mit Thränen betheuert, daß er in dieser Sache ganz unschuldig sey, und an keine Denunciation gegen den Br. Jäger gedacht habe.
  • Abrechnung der Minerval- und Armenkasse wird vorgelegt


Vorgetragene Beiträge

  • Geißler verlas seinen Entwurf zu einer Verordnung, nach welcher die Mitglieder hiesiger Loge verfahren sollen, ehe sie vor der bürgerlichen Obrigkeit Processe gegen einander anfangen. An Geißlers Entwurf fanden die Anwesenden besonders zwei Punkte verbesserungswürdig: 1. Daß auch Profane zu Schiedsrichtern sollten erwählt werden können, 2. Daß die verglichenen Partheyen einen Beytrag zur Armencasse geben, und die streitenden sowohl als untersuchenden BrBr. bey Strafe eines solchen Beytrags zu ihrer Schuldigkeit angehalten werden sollten Geißer streicht die kritisierten Punkte, sein Entwurf soll dennoch in der Loge diskutiert werden