1786-12? Bode (Basilius): Reproche an Lauhn (e Fabiis)

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

  • Zur Formulierung der QL und Organisation des Ordens

Zusammenfassung und Transkript

Um Ihnen, gelibter Bruder, auf Ihr Q.L. vom Mordad, eine so deutliche, als freundschaftbrüderliche Antwort zu ertheilen, kann ich nicht anders, als Ihnen sagen: der 1te Punkt, welcher der Instruktion zu folgen, im Q.L. zu berühren ist, verlangt die Aeusserung der Zufriedenheit, oder Unzufriedenheit mit dem Recipienten. Ob dise Unzufriedenheit gegründet oder eingebildet sey? Das zeigt sich dann, nachher. Klar sei, dass der Rezipient Pflichten habe. Welche es so ganz eigentlich sind? Das muß aus der Instruktion Ihres Grades erhellen; die ich hier unmöglich abschreiben kann! Da weder der Rezipient Lauhn, noch dieser den Rezipienten besuche, wolle er aber den entsprechenden Paragrafen (33§ der Ordensstatuten) nennen: Abwesende schreiben an ihren Obern alle 14 Tage gastfrey. Anwesende besuchen ihre Obern [i.e. Recipienten oder an wen sie sonst verwiesen sind] wenigstens Einmal alle Woche. Wenn der Obere Zeit hat, so theilt er die Tage der Woche unter seine Bbr. aus; er liest und führt unterrichtende Gespräche mit ihnen. Lauhns Rezipient hätte seine QL nicht lesen können, weil er diese nicht öffnete. Ihr treuer Freund Basilius hatte seine trifftigen Ursachen Ihnen nicht früher zustreben [...] Das Dokument bricht an dieser Stelle ab.