1786-12 Bode (Basilius): Reproche an Haun (Jacob Thomasius)

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

  • Haun will die Absetzung Helmolt als Superior der Gothaer MK.

Transkript

 
Mein Bruder!

Die weiter, von mir einseitig scheinende Untersuchung
und Niederschlagung Ihrer wirklich einseitigen, in Ihrem
Q.L. vom Meher neuerdings noch stärker wiederholten
Anklage des Superiors von Syracus würde eben so weit-
läuftig werden, als höchstwahrscheinlich, fruchtlos bleiben.|<2>
Die ältesten Vorsteher des Ordens haben also
für nöthig erachtet
um nicht jemand auf ununtersuchte Angabe
in Verdacht zu nehmen, und um Ihrem Verlangen, daß der
Beschuldigte von Ihrer Anklage nichts erfahren möge, ohne
ihrer höchsten Unpartheylichkeit zu nahe zu treten, so weit
möglich ein Genüge zu leisten, einen Commissarium
zu ernennen, welcher mit Zuziehung eines, oder
etlicher irrecusabler Brüder, diese unangenehme Sache
mit Ihnen mündlich untersuchen soll; auf dessen
Bericht es dann ankommen wird, ob sie abgethan
werden könne, ohne die Rechtfertigung des Superiors
statt finden zu lassen, und darauf eine Entscheidung
zwischen Ihnen Beyden von der billigsten Behandlung ein-
zuholen. Da aber diese Commission keine Kosten machen
darf, so kann man noch nicht bestimmen, wann solche
gelegentlich statt finden kann. – Bis dahin steht es
noch bey Ihnen, ob Sie es über Ihr Herz bringen können, Ihre
Beschuldigungen, ohne weitere Bedingungen zurückzu-
nehmen.

Nachdem ich Ihnen, mein Bruder Thomasius, dieser Entschluß
des Ordens habe bekannt machen müssen; so füge ich für mich
als guten Rat hiezu, Sie werden wohl thun, bis zu
dieser Entscheidung, die Gelegenheit zu vermeiden, wobey sich
Ihre Galle ergiessen könnte, und also aus den Min[erval] und
Magistratsversammlungen wegzubleiben; daher ich Ihnen
auch dieses ins Haus schicken lassen werde.

Was die Belehrungen anbetrifft die in Ihrem Q.L.
vom Meher, absichtlich oder unabsichtlich für mich
eingeflossen sind: so will ich solche wie einige andere
die Sie mir bereits vorher haben zufliessen lassen wollen
gehörig schätzen. Mit den herzlichsten Wünschen für allge-
meines Wohlwollen und auf Ordnung gegründete Eintracht
unter allen Brüdern schliesse ich fürs Erste, bis auf Ausgang obgedachter Commission.
(Gott gebe nicht auf beständig!) meine Correspondenz
mit Ihnen

als Basilius