1787-05? Bode (Basilius): Reproche an Lenz (Justus Lipsius)

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

Transkript


Geliebter Bruder,

Etwas später als es mein Herz wünschte, aber gewiß nicht
mit minder Achtung und Liebe mache ich mir jetzt die
süße Freude auf Ihre zwei QQ. LL. folgendes zu erwiedern.

Im Bahman machen Sie die wichtige Bemerkung:
von den mehrsten Alterthumsforschern werde der Fehler be-
gangen, daß sie die Verstellungsarten verschiedener Zeiten
nicht genau unterschieden; ja Sie wenden es mit vieler
Bescheidenheit auf Ihre eigne Schrift an. Wohl Ihnen u uns!
Ist die Erkenntnis formal literarischer als moralischer
Mängel nicht der erste Weg zum Bessermachen und
Besserwerden? Und sieht dies nicht unser achtungs-
würdiger Bund zu bewirken? Von Ihnen
verspricht sich deshalb der O. Arbeiten und Thaten
eines auf diesem Wege geprüften und bewährten
Mannes! |

Zum Esphendarmad:
Im Betreff Warlichs Fall soll gesagt werden. Wegen
Lage der Örten und andrer Umstände muß es
mir auf eine bequeme Zeit ausgesetzt bleiben.
etwas Geduld ist Prüfung.

Siedend Wasser kocht auf und verdampft;
erhitztes Metall bleibt fest, wenn es auch abgekühlt
glühend Eisen wird durch eine, dem Schein nach zu
widrige Behandlung, durch Wassertödung zu Sta[hl.]
Der O. verlangt Wärme und Dauer. es ist so#
Glük für die Mitglieder, wenn letzteres dur[ch]
Abkühlung bewirkt wird. Wer sogleich
verdampft sollte man wohl an einem solchen
viel verlieren? Mit Vergnügen sehen
die ältern Vorsteher des O. Warlichs Ausar-
beitung entgegen. Ich bin

    Ihr
            treuer Basilius.

Anmerkungen