1787-05-30 Magistratsversammlung Gotha

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Ablauf

  • da er den 3ten Grad der Freimaurerei (Meistergrad) habe, könne der ältere Herr von Schlotheim in der nächsten Versammlung in den Magistrat aufgenommen werden
  • Der dienende Bruder der Loge ,,Zum Compaß Metz soll dienender Bruder der Minervalkirche werden. Ewald soll eine Verschlüsselungsformel aufsetzen
  • Reichard legte die Abrechnung der Kasse der MK vor. Dabei fordert er die Einführung einer jährlichen Beitragszahlung für alle Mitglieder der MK, da sonst der Aufwand nicht zu bezahlen sei
  • Helmolt (Chrysostomus) verliest eine Schilderung des Charakters des Herrn Achenwall vor. Einige der Anwesenden sind gegen seine Aufnahme, die darauf ausgesetzt wird
  • Nach seiner Rückkehr nach Kopenhagen wird Münter vermutlich den Vorsitz einer dortigen Loge übernehmen, die er dann leicht dem eklektischen System zuführen könne. Da die dänischen Maurer aber nach einem vierten Grad verlangten möchte er diesem den Grad des Illuminatus minor zu Grunde legen

Vorgetragene Beiträge

  • Münter verlas eine Rezension der in München erschienenen Originalschriften des Illuminatenordens und berichtete über seine Reise nach Italien. Dabei fragt er auch auch, ob die Gothaer MK nicht mit der vom ihm in Neapel gestifteten MK in Verbindung treten wolle

Transkript

<poem> [...] Der Br. Syrianus las eine der hie- sigen gelehrten Zeitung einzurüken- de Recension der Originalschriften des Illuminatenordens, so auf hoch- sten Befehl in München d.J. gedrukt worden sind, vor, auch machte derselbe eine kurze Erzählung von dem, was er in Italien, während sei- ner jetzt vollendeten Reise dahin, sowohl zum Besten der eklektischen Fr. M-y als des Illuminatenor- dens gethan habe. Insbesondre fragte er an, ob die hiesige Mi- nervalkirche nicht mit der von ihm zu Pertenope (Neapolis) |

gestifteten Kirche in Verbindung und Correspondenz treten wolle, da sol- che eine dergl. Verbindung sehr wün- schte. Auch trug der Br. Syrianus vor, daß er nach seiner Zurükkunft in Kopenhagen wohl den Hammer in einer Loge erhalten dürfte, da nun die dortigen Brüder mit dem Wilhelmsbader Convents System nicht mehr zufrieden wären, so kön- ne man demselben leicht das eklek- tische System supplantiren, ohne daß die Brüder es selbst ## wür- den. Weil sie jedoch ncht einen 4ten Grad dazu verlangten, so glaube er, es sey gut, bey demselben das System des Illuminatus minor zum Grunde zu legen, weil es vor der Hand noch zu früh sey, eine Mi- nervalkirche daselbst zu errichten. Da er aber hierzu die #papiere nöthig habe, so wolle er nur davon Mittheilung gebeten haben. Es wurde über beyde Vorträge resol- virt, ihm nach Kopenhagen weitere Nachricht ertheilen zu lassen. Chrysostomus

             Cassiodorus