Alexandre Louis Roettiers de Montaleau

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

(1748 – 1808) Königlich-französischer Hofrat, 1775 Auditor in der Finanzkammer von Paris, 1787 deren Chef, 1791–97 Direktor der Münze, Anfang 1794 verhaftet, durch den Sturz Robespierres befreit.

Wurde 1772 in Marseille Freimaurer, 1775–89 Mitglied der Loge „L’Amitié“ und noch 1804/05 deren Meister vom Stuhl, 1782–92 Mitglied der Loge „Les Amis Réunis“, 1787 deren „Second expert“, 1788 im Kapitel dieser Loge und 1792 Meister vom Stuhl, 1788 der Loge „La Constance“, 1789 der Loge „Guillaume Tell“, 1793–99 der Loge „Le Centre des amis“ und noch 1803 deren Meister vom Stuhl, seit 1780 Mitglied des Großorients von Frankreich, schloß 1784 den Vertrag zur Bildung des Grand Chapitre Général de France, seit 1784 Mitglied des neu errichteten Chapitre métropolitain und 1788 dessen Präsident sowie dessen V. (innersten) „ordre“, Teilnehmer der Pariser Konvente 1785 und 1787, 1785 Großmeister des Großorients, 1789 Präsident der Kammer der Grade, 1793 Präsident der „Chambre de l’Administration“, 1795 Großmeister aller Logen von Frankreich und bedeutendster Reorganisator der französischen Freimaurerei nach der Schreckensherrschaft.

Aug. 1787 Illuminat in Paris.

FM: Lenning (1863) III 76 f., Internationales Freimaurerlexikon (1932) 1326, Alain LeBihan: Francs-Maçons Parisiens du Grand Orient de France (Fin du XVIIIe Siècle), Paris 1966, Michel Gaudart: Dictionnaire des francs maçons françaises. Paris 1981, 495.

Ill: SK20 136.