Christian Wilhelm von dem Bussche

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

(1756 Hannover– 1817 Dessau) Luth. – 1772 ff. Studium in Leipzig, Herr zu Cösitz, Walbeck u. Quenstedt, hessischer Obristlieutenant u. kursächsischer Amtshauptmann, dann in holländischen Diensten; Jugendfreund Knigges, 1811 kursächsischer Amtshauptmann in Freiberg.

Mit dem Namen „a Fontibus eremi“ Freimaurer der Strikten Observanz.

Juni 1782 Novize (von Knigge aufgenommen), Juli 1782 Minerval in Hannover, Begleiter Bodes auf dessen Paris-Reise 1787.

Bio: Gustav von dem Bussche: Stammtafeln der von dem Bussche, Hildesheim 1887, Matr. Lpz., Auskunft HStA Dresden, 21. 4. 2011.

FM: KL 20 u. 102, vgl. Dotzauer (1977) 62 A 44.

Ill: Bode: Journal 1787, 1787-01-02 ‒ 1793-06-12 Bode (Aemilius): Tagebuch, KM, NOS I 195, Schröder, Hazelius.