Dominik Seyfried Siegfried von Köfil

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname unbekannt.


(1737 Klagenfurt – 1810) Kath. – 1774–84 Prof der Polizeiwissenschaft am Theresianum in Wien, 1785 k. k. Rat und Professor der Politik in Lemberg, 1788 Professor für Mathematik und Bergbau in Schemnitz, 1793 an der Savoyischen Adelsakademie, 1796 Gubernialrat.

Aug. 1782 Aufnahme in die Wiener Loge „Zur wahren Eintracht“, im gleichen Jahr Meister, 1783 Redner, 1786 Mitglied der Loge „Zur Wahrheit“.

Im Illuminatenorden Sekretär des Direktoriums Wien.

Bio: Hamberger/Meusel, vgl. Münter (1925) II 114.

FM: Abafi (1890) IV 288, GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.R12.45, Irmen (1994) 329.

Ill: Ordensnämen, , KM, Hazelius, Abafi (1890) VI 131, Irmen (1994) 329, Kreutz (1992) 146.