Emanuel zur Maienblume, Hamburg

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Website
  • Gegründet am 6. Juli 1774, im Orient Hamburg, Matrikelnummer 85

Das "Emanuel" bezog sich auf den Vornamen eines anderen Bruders dieser Loge, des Ministerresidenten Emanuel Matthias, in dessen Haus am Dornbusch die Gründungsversammlung stattgefunden hatte. Der Zusatz "zur Maienblume" ist dem "Ritternamen" des Bruders Johann Joach. Christ. Bode entnommen und "hat sich als Erbteil der Strikten Observanz bis auf den heutigen Tage in unserem Logennamen enthalten" (vgl. "225 Jahre am rauhen Stein", Karl-Heinz Lock).[1]

Gründung der Loge geschah im Richtungsstreit zwischen der "Strikten Observanz" und dem christlich ausgerichteten "Zinnendorfschen" System. Beide Systeme arbeiteten unter dem Dach einer jeweils anderen Großloge. Die Gründungsmitglieder wollten ihre Loge des "Zinnendorfschen" Systems verlassen. Die beiden Logen im "konkurrierenden" System der "Strikten Observanz", Absalom zu den drei Nesseln und St. Georg zur grünenden Fichte waren zu einer Annahme nicht bereit, weil sie bereits zu groß waren, was die Neugründung nahelegte. Von 1787 bis 1799 führte Friedrich Ludwig Ulrich Schröder den ersten Hammer der Loge.


Anmerkungen

  1. http://www.freimaurerei.de/1871.0.html