Etwas zur Geschichte der Maurerey

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

_


  • Dokument Leithandschrift: Schwedenkiste Band 13, Dokument SK13-114
  • Standort: GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 111. Schwedenkiste. Abhandlungen und Geschichte, v.a. Illuminatenorden, 1757-1784
  • Titel: Etwas zur geschichte der Maurerey
  • Autor: nicht identifiziert, Schrift nicht nochmal in SK11, SK12 oder SK13 vorgefunden. Das Signet am Ende der letzten Seite nicht aufgelöst.
  • Datierung: Nach 1800, da Literaturangaben am Seitenrand Seite 12 aus diesem Jahr stammt: Die Schicksale der geheimen Gesellschaften in Deutschland aus dem Portefeuille eines reisenden Franzosen übersetzt ([Giesen: Ludwig Schellenberg[1]], 1800).
  • Bearbeiter: Olaf Simons
  • JPG: 6001-6015

Commentary

Der Text bietet eine bis in die Frühzeit menschlicher Zivilisation ausholende Geschichte der Geheimbünde, in der die freimaurerischen Symbole an den Anfang der Menschheit greaten. In den hiesigen Kontext gerieten die Seiten wohl, nachdem sie den Illuminatenorden umfassen. Bemerkungen zum Unbekannten Oberen und dessen Status im Orden sind mit Literaturverweisen versehen, die bis ins Jahr 1800 reichen.

Notes

  1. Meine Verlagsauflösung über die Buchwerbung in: Wilhelm Friedrich Hezel, Die Kunst, auf die geschwindeste Art Französisch sprechen und schreiben zu lernen (Gießen, 1800) Google Books müsste überprüft werden