Ferdinand Fechtig von Fechtenberg

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

(1756 Stühlingen – 1837) Studium der Rechte in Freiburg im Breisgau, dann dort Advokat und Syndikus der vorderösterr. Landstände, 1777 Regierungs- und Appellationsrat, 1793 Hofrat, 1801 Staats- und Konferenzrat, 1804 Vize-, 1805 Erster Vizepräsident der ersten Justizstelle, Wirklicher geheimer Rat, Kommandeur des Stephansordens, Erhebung in den Freiherrenstand, 1808 niederösterreichischer Appellationsrat, 1824 Zweiter, 1829 Oberster Justizpräsident, 1834 Leiter der Justiz im Staatsrat.

(Dez. 1782) Novize in Freiburg.

Bio: DBA, Kneschke (1859/70).

Ill: Cobenzl: Status Jan. 1783, Ordensnämen, Abafi (1890) V 30, Dülmen (1975), Kreutz (1992) 145.