Franz Michael Leuchsenring

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1746 Kandel – 1827 Paris) Luth. – Studium in Straßburg, hessen-darmstädtischer Hofrat, 1769 Hofmeister des Prinzen von Hessen-Darmstadt, dann auf Reisen, 1782 in Berlin, Apr. bis Juli 1783 Lehrer des preußischen Prinzen Friedrich Wilhelm (III.), Ausweisung aus Berlin als Anhänger der Französischen Revolution, dann Sprachlehrer in Paris.

1783 Mitglied der Neuwieder Loge „Caroline zu den drei Pfauen“ im Lehrlingsgrad, Mitglied der „Helvetischen Gesellschaft“.

Bio: ADB/NDB. Reinhard Markner: Franz Michael Leuchsenring, ‚Philosoph ambulant‘ in Berlin und Zürich, in: Aufklärung 24 (2012), S. 173–205. Vgl. F. M. Leuchsenring: Briefe, 2 Bde., Hg. Urs Kamber, Stuttgart 1975.

FM: Liersch (1899), 62.

Ill: Knigge an Weishaupt, 20. 3. 1782, SK10, KM, Hazelius, Dülmen (1975).