Franz Nicolaus Steinacher

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Helvetius“


(1749 Neustadt an der Saale – 1789 Würzburg) Kath. – Studium der Theologie in Würzburg, 1772 Priesterweihe, 1773–81 Professor der Philosophie in Würzburg, dort 1778 Kanonikus und Hofmeister beim Freiherrn von Greiffenklau, 1786 Direktor der Mittelschulen, 1787 Professor der Kirchengeschichte und Geistlicher Rat. 1776 Mitglied der Erfurter Akademie nützlicher Wissenschaften.

1785 Mitglied der Würzburger Lesegesellschaft.

Mitte 1782 Illuminat (von Knigge aufgenommen), Dez. 1783 Illuminatus dirigens, Lokaloberer von Würzburg.

Bio: DBA, Sebastian Göbl: „Die erste öffentliche Lesegesellschaft in Würzburg. Ein Beitrag zur Geschichte des Fürstbischofs Franz Ludwig von Erthal“, in: Archiv des Historischen Vereines von Unterfranken und Aschaffenburg 36 (1893), 193–214, Abe/Kiefer (1993), http://totenzettel.informatik.uni-wuerzburg.de (April 2006).

Ill: Knigge an Weishaupt, o. D., Stolberg-Roßla an Weishaupt, 14. 12. 1783, Groß von Trockau an Bode, 30. 9. 1787, SK10, OZ.