Franz Wilhelm Jung

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname unbekannt.

(1757 Hanau – 1833 Mainz) Neffe und Schüler Kämpfs, zunächst in Diez, seit 1778 in Hanau, 1780 Hofmeister in Holland, 1786 Hofrat und Hofmeister in Homburg vor der Höhe, Anhänger der Französischen Revolution, 1798–1804 Chef des Bureaus für öffentliche Arbeiten und Polizeichef in Mainz, danach Privatier, seit 1806 in Frankfurt, 1814 Generalsekretär des Departements Donnersberg in Mainz, 1820 Geheimrat. Freund Hölderlins, Fichtes und Jean Pauls, Übersetzer und Schriftsteller.

Freimaurer.

Nov. 1780 von Knigge vorgeschlagen.

Bio: Erich Jung : Abstammung und Erziehung. Politisch-anthropologische Betrachtungen an einer hessischen Verwandtschaft, Leipzig 1927, 53–58, NDB.

FM/Ill: Knigge an Weishaupt, 6. 11. 1780, SK10, Adolf Rossberg: Freimaurerei und Politik im Zeitalter der französischen Revolution. Berlin 1942 (Nachdruck Struckum o.J.),68, NDB.