Franz Xaver Maximilian Dosch

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordesname „Lucianus”

(1753 Straubing – 1807 Straubing) Kath. – 1770–73 Studium der Theologie und der Rechte in Ingolstadt, Mag. phil., 1777 Lic. theol., dann Pfarrer in Feldkirchen, 1783 Kanonikus, Schulinspektor und Stadtpfarrer in Straubing, zuletzt königlich bayerischer Geistlicher Rat und erzbischöflich regensburgischer Kommissar (von C. Th.v. Dalberg).

(1782) Freimaurer im Lehrlingsgrad.

Bis mindestens 1782 Superior der MK und Lokaloberer in Straubing.

Bio: Matrikel Univ. Ingolstadt, Joseph Keim: „Die alten Grabdenkmäler im St. Petersfriedhof zu Straubing“, in: Jahresbericht des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung, Straubing 1914, S. 43.

FM: Scharl (1868).

Ill: SK10, Lanz, Chalgrin, Lingg (1889), Scharl (1868), Specification, OZ, 2W, LB, KS, 3WK, KM, Hazelius, Dülmen (1975).