Friedrich Christoph Wilderich Nepomuk Graf von Walderdorff

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Lacydes“


(1744 Mainz – 1818 Bamberg) Kath. – 1753 Tonsur in Mainz, 1755 Domizellar in Bamberg, 1760 in Würzburg, 1766 in Eichstätt, 1767 Erhebung in den Reichsgrafenstand, 1768 Subdiakonweihe, 1770 Domkapitular in Bamberg, 1776 in Eichstätt, 1780 in Würzburg, 1790 Hofkammerpräsident in Bamberg, 1794 Propst bei St. Viktor in Mainz, 1797 Rektor der Universität Bamberg, 1800 Oberpfarrer bei Unserer Lieben Frau in Bamberg.

1781 Lehrling in der Loge „St. Theodor vom guten Rat“ in München, Mitglied der Eichstätter Loge „Pallas zu den drei Lichtern“.

Okt./Nov. 1781 Illuminatus minor in Eichstätt.

Bio: Lengenfelder (1990) 145).

FM: Beyer (1973), 118 und 326.

Ill: Cobenzl an Weishaupt, 1. 9. 1781 (?), Cobenzl: Bericht Okt./Nov. 1781, Cobenzl: Status Jan. 1783, Lengenfelder (1990) 145.