Friedrich Ludwig Wilhelm Meyer

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1759 Hamburg – 1840 Bramstedt) Luth. – Studium in Göttingen, dann Regierungsauditor in Stade, 1785–88 Universitätsbibliothekar sowie bis 1789 Erzieher der Prinzen von Cumberland, Sussex und Cambridge in Göttingen, dann auf Reisen, 1792 in Berlin, seit 1797 bis zu seinem Tode Gutsherr in Bramstedt (Holstein). Theaterdichter und Schriftsteller, Biograph F. L. W. Schröders.

1776 Mitglied der Göttinger Loge „Zum goldenen Zirkel“, 1777 Meister, 1788 Mitglied der Pilger-Loge in London, 1806 der Hamburger Loge „Emanuel“.

Bis Ende 1784 im Orden zu Stade gehörig.

Bio: ADB/NDB.

FM: Lenning (1900) II 40, Ssymank-Kartei.

Ill: SK10, Nachlaß F. L. Schröder.