Friedrich Wilhelm von Schütz

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1756 – 1834) Studium der Rechte in Leipzig, dann Advokat in Berlin, danach in Hamburg, Gutsherr in Holstein, 1792/93 Legationssekretär der französischen Gesandtschaft in Hamburg, Nov. 1792 führendes Mitglied der „Société de lecture“, d. i. des Hamburger Jakobinerklubs und Herausgeber des prorevolutionären „Niedersächsischen Merkur“, seit 1793 im Holsteinischen lebend, kursächsischer Hofrat, 1798 in Altona.

Freimaurer, Gold- und Rosenkreuzer und Asiatischer Bruder, 1792/93 Meister vom Stuhl der Hamburger Loge „Einigkeit und Toleranz“.

Illuminat in Hamburg.

Bio: Hamberger/Meusel.

FM/Ill: Friedrich Wilhelm von Schütz: Freie Bekenntnisse eines Veteranen der Maurerei und anderer geheimen Gesellschaften. Zur Beherzigung für die Eingeweihten und zur interessanten Belehrung für Nichtmaurer, Leipzig 1824. Google books