Heinrich Wilhelm von Eschwege

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Luitprand“

(1742 Aue (Hessen) – 1802 Aue) Luth. – Bruder von Johann Christian und Wilhelm Ludwig Eschwege; hessen-kasselscher Gardemajor, 1789 Oberstlieutenant, zuletzt Generalmajor in Kassel.

März 1779 Mitglied der dortigen Loge „Zum gekrönten Löwen“, Apr. 1781 Meister, Sept. 1783 Mitglied der Loge „Friedrich zur Freundschaft“, 1784 Übertritt zur eklektischen Loge „Zum Tempel der wahren Eintracht“, vor 1786 deren Meister vom Stuhl.

Jan. 1783 Minerval, Feb. 1783 Illuminatus minor.

Bio: GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.K11.338, 50 r, Buttlar.

FM: GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.K11.28, GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.K11.338, GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.K11.29.

Ill: Stolberg-Roßla: Bericht Jan. und Feb. 1783, SK10, Ordensnämen, Schröder, Kreutz (1992) 129.