Jean Sulpice Marquis de Cosandey

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Xenophon“

(†1807) Kath. – Schweizer Weltpriester, 1780–89 Lehrer der französischen Sprache am kurfürstl. Lyzeum in München sowie Prof. an der Marianischen Landakademie, 1786 Kanonikus in Freising, 1788 Pfarrer in Götting, Schulinspektor.

März 1781 Mitglied der Münchner Loge „St. Theodor vom guten Rat“, später Mitglied der Eichstätter Loge „Pallas zu den drei Lichtern“, Nov. 1782 Geselle.

Jan. 1782 von Baader für den Illuminatus major vorgeschlagen, im Dez. 1783 Austritt aus dem Illuminatenorden, durch seine Denunziation des Ordens u. verschiedener Mitglieder Auslöser der Verfolgung des Ordens in Bayern.

Bio: DBA, Auskunft Erzbischöfliches Archiv München (2.12.2004),.

FM: Beyer (1973) 105 f., NOS I 157.

Ill: Baader an [Weishaupt], 27. 1. 1782, Lanz, Chalgrin, Scharl 1868, Lingg (1889), Specification, OZ, 2W, LB, 3WK, KM, Hazelius, Dülmen (1975).