Johann Balthasar von Ockel

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Hercules“


(1756 Wetzlar – 1834 Wien) Luth. – 1777 ff. Studium der Rechte in Gießen, 1779 Praktikant am Reichskammergericht in Wetzlar, dann schaumburgisch-lippischer Rat, 1782 gräfl. wiedischer Regierungsrat in Neuwied, 1786 Hofrat und Stadtsyndikus in Frankfurt a. M., 1791–1818 k. k. Reichshofrat in Wien, 1792 Erhebung in den Adelsstand.

1783/84 Meister vom Stuhl der Neuwieder Loge „Caroline zu den drei Pfauen“, (1784) Mitglied der Wetzlarer Loge „Joseph zu den drei Helmen“, 1788 „immerwährender Besucher“ der Frankfurter Loge „Zur Einigkeit“, Juli 1785 Besucher der Wiener Loge „Zur wahren Eintracht“.

Sept. 1781 Minerval (von Ditfurth aufgenommen), 1782 Superior der MK und National-Konsultor, bis Juli 1783 Censor der MK Wetzlar, (Apr.) 1784 Philosophengrad.

Bio: ADB/NDB.

FM: Liersch (1899), 60, GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.W24.1, Annalen der Loge zur Einigkeit (1842) 251, Irmen (1994) 293 und 364.

Ill: Ditfurth an Knigge, 30. 9. 1781, Riedesel: Bericht Juni 1783, Stolberg-Roßla an Ernst v. Gotha, 17. 4. 1784, SK10(Hansen (1931) I 50), Lingg (1889), OZ, Ordensnämen, Schröder, KM, Hazelius, Dülmen (1975), Kreutz (1992) 128.