Johann Carl Brönner

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

(1738 Frankfurt a. M. – 1812 Frankfurt) Seit 1761 (Übernahme des väterlichen Geschäfts) Buchhändler, Drucker u. Verleger in Frankfurt, 1793 Ratsmitglied, 1802 Senator, Mäzen.

Wurde 1759 in Lyon Freimaurer, 1763 Mitglied der Frankfurter Loge „Zur Einigkeit“ und mehrmals deren Meister vom Stuhl, 1777 Sekretär der Provinzialgroßloge, 1792 Provinzialgroßmeister, 1778 mit dem Namen „ab Epitaphio“ Mitglied der Strikten Observanz, 1782/83 Mitgründer des Eklektischen Bundes und 1792–1812 dessen Großmeister, 1786 Ehrenmitglied der Hildesheimer Loge „Pforte zur Ewigkeit“.

Okt. 1780 Novize (von Knigge aufgenommen), 1781/82 Quaestor der Frankfurter MK, (Juni 1783) Illuminatus minor.

Bio: DBA.

FM: Lenning 1863 I 138, Internationales Freimaurerlexikon (1932) 224, Karl Demeter: Die Frankfurter Loge zur Einigkeit 1742-1966, Frankfurt/M. 1967, 175 f., Kloß: Annalen der Loge zur Einigkeit (1842) passim, KL 18 u. 120, GStA-PK Berlin, Freimaurer, 5.2.A8.929.

Ill: SK10, Lingg (1889) , OZ, Ordensnämen, Schröder, Fenner/Knieriem, KM, Hazelius, Dülmen (1975), Kreutz (1992) 132.