Johann Friedrich Hugo Nepomuk Eckenbrecht Freiherr von Dalberg

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Massinissa“

(1760 Mainz – 1812 Aschaffenburg) Kath. – Bruder des vorigen und folgenden, Kämmerer von Worms, Domherr zu Trier, Worms u. Speyer, 1785–89 Vorsitzender der kurtrierischen Schulkommission, lebte meist in Erfurt, später in Aschaffenburg, Komponist u. Liederdichter. 1778 Mitglied der Erfurter Akademie nützlicher Wissenschaften.

Apr. 1781 Mitgründer der Wormser Loge „Johannes zur brüderlichen Liebe“ (SO) sowie Ende 1782 der Heidelberger Loge „Carl zum Reichsapfel“, 1811/12 Mitglied der Aschaffenburger Loge „Charles et Eugène Napoléon à l’Union constante“.

Feb. 1783 Minerval, dann Illuminatus minor, 1782 zu Mannheim oder Speyer gehörig.

Bio: Michael Embach u. Joscelyn Godwin: Johann Friedrich Hugo von Dalberg (1760–1812). Schriftsteller – Musiker – Domherr, Mainz 1998, ADB/NDB.

FM: Internationales Freimaurerlexikon (1932) 315, Dotzauer (1977) 49, Schwarz 1896 30.

Ill: Stolberg-Roßla an Weishaupt, 29. 3. 1783, SK10, Hansen I 51 A 4, Ordensnämen, Schröder, Kreutz (1992) 134.