Johann Wilhelm Freiherr von Hompesch zu Bollheim

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1761 Oberelvenich bei Zülpich – 1809 München) Kath. – 1769 Tonsur, 1772 Domizellar in Speyer, 1776 in Eichstätt, 1779 Studium des Kirchenrechts in Köln, 1781 Kanonikus in Odenheim, 1782 Studium in Wien, 1785 Hofratsakzessist in Düsseldorf, 1786 Subdiakonweihe in Eichstätt, Akzessist beim Geheimen Rat in Düsseldorf, 1792 Domkapitular in Eichstätt, 1797 in Speyer, 1798 Wirklicher Geheimer Rat in Düsseldorf, 1800 Präsident des Geheimen Rats und Kriegskommissar, 1802 Landesdirektionspräsident des Herzogtums Berg sowie Generalkommissar für Franken, 1806königlich bayerischer Geheimer Staats- und Konferenzminister der Finanzen.

Mitglied der Eichstätter Loge „Pallas zu den drei Lichtern“, Sept. 1782 der Wiener Loge „Zur wahren Eintracht“, 1786 der Loge „Zur Wahrheit“.

Oberer der Schottischen Brüder in Wien.

Bio: ADB/NDB, Irmen (1994) 327, Lengenfelder (1990) 155 f.

FM: Irmen (1994) 327.

Ill: , Ordensnämen, KM, Hazelius, Kreutz (1992) 146, Lengenfelder (1990) 155.