Joseph Laurentius Erdmann Gebhart Mandatarius Socher

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Hermes Trismegistos“


(1755 Peiting – 1834 Kelheim) Kath. – Besuch des Jesuitengymnasiums in München, 1777 Repetitor für Theologie in München, 1778 Priesterweihe, 1778 Professor für Pastoraltheologie in Landsberg, 1783 Archivar des Malteserordens in München, 1784 Schulrat, Sept. 1785 Amtsenthebung und Pfarrer in Oberhaching, 1800 Professor für Philosophie in Landshut und Stadtpfarrer von Kelheim, 1803/04 Rektor der Universität Landshut, 1809 Kreisschulinspektor, 1810 Dechant, 1810 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 1819–31 Mitglied der Ständeversammlung, Anhänger Kants, Gegner Schellings.

(1782) Freimaurer im Gesellengrad.

Nov. 1778 Illuminat in München, Jan. 1782 von Baader für den Illuminatus major vorgeschlagen, Dez. 1782 Illuminatus major und Superior der MK Landsberg, Bibliothekar und Kurator der naturwissenschaftlichen Sammlung des Ordens.

Bio: ADB/NDB, Peter Segl: Joseph Socher (1755–1834). Leben und Werk, Abensberg 1982, LMU (1998).

FM: NOS I 30, Scharl (1868).

Ill: OS 4, Baader an Weishaupt, 27. 1. 1782, SK10, Lanz, Chalgrin, Lingg (1889), Scharl (1868), Specification, OZ, 2W, LB, KS, Schröder, 3WK, Beyer (1973), 221, KM, Hazelius, Dülmen (1975).