Joseph Martin Prandstetter

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1760 Wien – 1798 Festung Muncacs) Kath. – Studium der Philosophie und der Rechte in Wien, 1783 Magistratsprotokollist in Wien, 1786 Sekretär im Zivilsenat, dann Magistratsrat, 1794 wegen Beteiligung an der sog. Jakobinerverschwörung zu 30 Jahren Haft verurteilt; Dichter, Mitarbeiter des „Wiener Musenalmanachs“.

Mai 1782 Aufnahme in die Wiener Loge „Zum heiligen Joseph“ und 1783 deren Redner, 1785 Mitglied der Loge „Zur wahren Eintracht“, 1786 „Zur Wahrheit“, Mitglied der Asiatischen Brüder.

Mitglied der Wiener MK Tribus Suburanae, Minerval.

FM: Lenning (1900) II 182, Internationales Freimaurerlexikon (1932) 1237, Latomia 22, 32, Irmen (1994) 333.

Ill: , Reinhold (1983) I 68 A 20, KM, Hazelius, Abafi (1890) IV 240 f.