Joseph Valentin Eybel

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname unbekannt.

(1741 Wien – 1805 Linz) Kath. – 1765 Registratursadjunkt der innerösterr. Regierung in Graz, dann Studium der Kameralwissenschaften und der Rechte in Wien, 1773 Dr. jur. und bis 1777 ao., 1778 o. Prof. für Kirchenrecht an der Univ. Wien, 1779 k. k. Rat der Landeshauptmannschaft und Zensurrat in Linz.

Mitglied der Wiener Loge „Zur Wohltätigkeit“.

März 1783 von Mieg vorgeschlagen.

Bio: Manfred Brandl: Der Kanonist Joseph Valentin Eybel, Steyr 1976, Irmen (1994) 379.

FM: Heinz Schuler: „Die Mozart-Loge „Zur Wohltätigkeit“ im Orient von Wien 1783 bis 1785. Entwicklung und Mitgliderbestend“, in: Genealogisches Jahrbuch 32, Neustadt/Aisch 1992, 5–52.

22.

Ill: Mieg an [Weishaupt], 1. 3. 1783.