Ludwig Röntgen

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Averroes“


(1755 Neuwied – 1814 Esens) Ref., 1775 luth. – Besuch der Schule der Brüdergemeinde in Neuwied, 1775–81 Studium der Theologie in Tübingen, dann Prediger in Neuwied, 1783 in Petkum bei Emden, 1793 Hauptpastor und Kircheninspektor in Esens (Ostfriesland), 1794 königlich preußischer Konsistorialrat und Superintendent. Schüler und Freund Kröbers und Lavaters, Verfasser theologischer Schriften.

1783 Mitglied der Neuwieder Loge „Caroline zu den drei Pfauen“ im Gesellengrad, 1789 Mitglied und bis 1807 Redner der Emdener Loge „Zur wahren Treue“.

Okt. 1782 Novize in Neuwied, Dez. 1782 Illuminatus minor, Jan. 1783 Illuminatus major, 1784 Presbyter; sollte den Orden in England verbreiten; Lokaloberer der nicht zustandegekommenen Filiale in Petkum.

Bio: DBA, Ludwig Röntgen: Das erste Buch meines Lebens, Rotterdam 1845.

FM: Liersch (1899), 62, Gerlach (2007) 791f.

Ill: Stolberg-Roßla: Bericht Jan. 1783, NOS I 184 und 187 f., SK10, Schröder, KM, Hazelius, Dülmen (1975).