Matthias Dannenmayr

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Crantor“

(1744 Opfingen b. Freiburg i. Br. – 1805 Wien) Kath. – Studium der Philosophie, Theologie u. Dogmatik in Augsburg u. Freiburg, Priesterweihe in Konstanz, 1771 Promotion in Theologie u. Prof. in Freiburg, dann in Salzburg, 1786 Prof. der Kirchengeschichte in Wien, 1797 Bücherzensor, 1803 Kustos der Universitätsbibliothek. Bedeutender Kirchenhistoriker.

Sept. 1783 Mitglied der Wiener Loge „Zur wahren Eintracht“, Okt. 1783 Meister, 1785 Mitglied u. Zweiter Aufseher der Freiburger Loge „Zur edlen Aussicht“, 1786 Mitglied der Wiener Loge „Zur Wahrheit“.

Anfang 1782 Illuminat, (Dez. 1782) Novize in Freiburg.

Bio: ADB/NDB.

FM: Abafi (1890) IV 312, Ficke (1874) 10, Irmen (1994) 323 ff.

Ill: Cobenzl: Status Jan. 1783, SK10, Ordensnämen, Abafi (1890) V 30, Dülmen (1975), Kreutz (1992) 145.