Matthias Metternich

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search


(1758 Steinefrenz bei Limburg – 1825 Mainz) Studium in Mainz und Göttingen, Dr. phil., 1785 Professor für Mathematik und Physik an der Universität Mainz, Okt. 1792 Klubist, 1792/93 Herausgeber der prorevolutionären Zeitschrift „Der Bürgerfreund“, Deputierter des rheinisch-deutschen Nationalkonvents, Juli 1793 von Preußen auf dem Ehrenbreitstein inhaftiert, Anfang 1795 ausgetauscht und im Exil in Paris, Ende 1796 bis Anfang 1797 erneut inhaftiert, dann Zeitungsredakteur in Bingen, 1798 wieder in Mainz und Archivar der Zentralverwaltung, 1799 Polizeichef und Vorsteher des Denominationsbureaus der französischen Verwaltung in Mainz sowie Prof. an der Zentralschule, später erneut Professor für Mathematik an der Universität Mainz. Mitglied der Erfurter Akademie nützlicher Wissenschaften.

Dez. 1781 Novize (von Schmelzer aufgenommen), später Quaestor der 3. Mainzer MK, 1784 Illuminatus minor.

Bio: ADB/NDB, DBA.

Ill: SK10 (Hansen (1931) I 47), Ordensnämen, Schröder, Kreutz (1992) 138, Dülmen (1975).