Maximilian Siegmund von Kaltner

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Allucius“


1768 Kadett in München, 1772 Unterlieutenant beim Regiment Hegnenberg, 1776 Oberlieutenant, 1787 Ingenieurhauptmann in Ingolstadt, 1785 Versetzung nach Burghausen, 1796 Wirkl. Hofkammerrat und Landbauamtsdirektor.

(1781) Mitglied der Münchner Loge „St. Theodor vom guten Rat“ im Meistergrad.

Mitglied der Ingolstädter MK, Minerval.

Bio: Bayerisches Hauptstaatsarchiv München: KA HS 1414, Anton J. J. Freiherr v. Schönhueb: Geschichte des königlich bayerischen Cadetten-Corps. Aus Original-Quellen verfaßt zur 100jährigen Jubel-Feier, München 1856, Schaich (2001) 219.

FM: Beyer (1973), 115.

Ill: Lanz, Chalgrin, Lingg (1889), Scharl (1868), Specification, OZ, 2W, LB, KS, 3WK, VG 332, KM, Hazelius, LeF (1915) 246, Beyer (1973), 72, Dülmen (1975).