Peter Franz Xaver Aloys (Freiherr) von Tautphoeus

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Phaedon“


(1751 Höchstädt – 1816 Augsburg) Kath. – Bruder von Johann Jacob T.; Studium am Collegium Germanicum in Rom, Dr. theol., dann Kapitular bei St. Peter in Neuburgan der Donau, 1775 Pfarrer in Langweid, 1784–97 in Trugenhofen, 1792 Erhebung in den Freiherrnstand, 1802 erneut Kanonikus in Neuburg, 1807 Regens des Aschaffenburger Priesterseminars, dann dort Geistlicher Rat, zuletzt Generalvikar in Augsburg, Neffe des Gesandtschaftssekretärs und kaiserlichen Ministers Frhr. v. Lehrbach

(1782) Minerval in der MK Ingolstadt.

Bio: Winfried von Borell: Die Familie Tautphoeus im Dienst des Mainzer Kurstaates, in: Mittelrheinisches Jahrbuch für Archäologie, Kunst und Geschichte 73/74 (1979), 157–90.

Ill: Lanz, Chalgrin, Scharl (1868), 2W, LB, KS, Specification, 3WK, KM, Hazelius, Beyer (1973), 73, Dülmen (1975).