1783-12-03 Christian Georg von Helmolt (Chrysostomus): Brief an Johann Joachim Christoph Bode (Aemilius)

From Illuminaten-Wiki
(Redirected from SK04-231)
Jump to: navigation, search

Inhalt

Transcript

Syrakuß am 3.ten Ader. 1153 Jezdergerd.
Aemilio s. p. Chrysostomus.

Haben Sie die Liebe, mein theuerster Bruder, die beyden
Innschlüße zu durchlesen, und mir nach der Durch-
lesung ihren brüderlichen Beyrath mitzutheilen.
Aus des durchl. Br. Q[uintus] Severus schriftliche mir ertheilten
Antwort auf die Andreäischen Anfragen, habe
nur, was zwischen [ ] stehet, herausge-
nommen, und dem Br. Andreä nach Erfurt über-
schrieben. Das übrige noch nicht; biß Sie,
mein Hochwürdiger Br. Provinzial, mich näher
von dem, wovon die Rede ist, werden instruirt[?]
haben; welches ebenfalls der durchl. Q[uintus] Severus
erwünscht. Ich bin der einzige Gesund |<2>
in meiner gantzen Familie. Alles übrige l[iegt][?]
an den Masern krank zu Bette. Seit 8. Tag[en]
verlaße ich die Meinigen nicht. Meine gute
Frau und älteste Tochter waren beyde sehr
krank; sind aber auf dem herrlichsten[?] We[ge][?]
der Beßerung. Meine jüngste Tochter, w[ie]
mein Sohn leiden eben jetzt am meisten[.]
Gott wird auch helfen. Es waren, und sin[d]
noch unruhige Tage. Die Sonne[?] wird aber
wieder lächeln.
Die Beylagen bitte mir gehorsamst wiede[r]
aus. Ich liebe und verehre Sie mit
der größten Hochachtung und Treue,
Ihr
treuster Mitverbundener
Chrysostomus.

Anmerkungen