SK12-a109

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

Zu schwärmerei und Inteeresse an übernatürlichen Kräften.

Transkript

Lieber Bruder Hen. Steffanus.

Ihr Primo ist besorgt! Die Antwort, die Sie dem
Bruder Thuanus geschrieben, ist gut, und wahr!
Sollten Sie in der Folge wirklichen Hang zur Schwär-
merey an ihm gewahr werden; so versäumen Sie
ja kin Mittel, ihn davon zu heilen. Sie sind mit
Uns darüber einig, daß das Streben nach über-
natürlichen Kenntnissen und Kräften schon man-
chen sonst guten Kopf verschoben und fürs
thätige Leben unbrauchbar gemacht hat.

Glauben Sie meiner Hülfe bey diesem Bruder
zu bedürfen: so sagen Sie es in Ihren q.L. Aber,
weil meine Antworten nicht so promt erfolgen
können, und besonders bey einem jungen Schwär-
mer, oft Pericula in mora seyn kann; so bitte ich
Sie, lieber bald selbst, nach Ihrer eigenen rich-|<2>
tigen Einsicht, zu Hülfe zu eilen, wann Ge-
fahr eintritt.

Wenn mir Anmerkungen über Ihr
Volksbuch eingesandt werden, oder ich selbst
Zeit und Ursach finden sollte, welche zu machen;
so werde ich solche Ihnen brüderlichst mitzu-
theilen nicht unterlaßen. Auch wird sonst
geschehen, was zur Beförderung dieses Buches,
nach den jezigen Zeitläufen möglich ist.

                                     Basilius.

Anmerkungen