SK12-a134

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Kommentar

Transkript

Fabel von Gleim 2t Theil. pag: 65.

Ein König reitend in der Mitte
Von einem prächtigen Gefolge, sah
Vor einer kleinen grünen Hütte,
den Schäfter stehn. ,,Was machst du da?,,
Fragt ihn der König. ,,Was ich mache?
antwortet da#, ,,Hum! ich seh die Sonn' und pfeife!,,
Sonst nichts?,,das siehst du ja! ich greife
an meinen runden Hut, auf dem ein Blumenkranz
stralt, wie die Stern, und grüsse dich, und lache!
Warum? Weil du der grossen Sonne Glanz
Verdunkeln willst. Solch eine Herrlichkeit,
hat dein, und deines Pferdes Kleid.,,

Der König sagte nicht ein Wort,
und ritt mit dem Gefolge fort.
Jedoch verglich er oft mit seiner Herrlichkeit
des Pfeifenden Zufriendenheit!
                        
                             Basilius

Anmerkungen