SK12-a179

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search

Commentary

Summary and Transcript

Alles in der Welt ist veränderlich, ist unzuverläßig. Zu jedem Glük des
Lebens scheint die Natur eine Blume zu pflantzen. Es grünt mit ihr, hat wie
sie, einen einzigen kurzen Augenblick, wo es am lieblichsten riecht, am wohlsten
blüht. Schwindet, wenn sie ihr Haupt neigt, und welkt, wenn ihre Blätter
zerfallen. Die einzige Rose von Jericho, weil sie dauerhaft ist, hat schwer-
lich ein Glük, das ihr verwandt wäre.

Anmerkungen