Salomon Escher

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname unbekannt.

(1743 Zürich – 1806) Ref. – Kaufmann und Seidenfabrikant in Zürich, bis 1783 Landschreiber in Baden, 1785 Kleinrat und Obervogt zu Wettswil und Bonstetten.

1765 Mitglied der Erlanger Loge „Libanon zu den drei Zedern“, später der Zürcher Loge „Zur Bescheidenheit und Freiheit“, 1772 deren Sekretär, 1779 Zweiter, 1780 Erster Vorsteher, 1782–84 Meister vom Stuhl, 1772 Gründungsmitglied der Schottenloge „Zur Bescheidenheit“ (SO), Mitglied der „Helvetischen Gesellschaft“, (1787) Sekretär der „Gesellschaft zur Ausbreitung des Guten“.

FM: François de Capitani / Ulrich Im Hof: Die Helvetische Gesellschaft. Spätaufklärung und Vorrevolution in der Schweiz. 2 Bde. Frauenfeld/Stuttgart 1983, II 121, Münter (1925), III 353, Heinrich Meier: Modestia cum Libertate Or. von Zürich 1772-1922. Festbericht zur Feier des Hundertfünfzigjährigen Bestehens, o.O., o.J. (Zürich, 1922) 12 f. und 23 f.

Ill: Münter (1925) III 337, Herbert Schönebaum: Pestalozzi, die Illuminaten und Wien. in: Sitzungsberichte der preuß. Akad. der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse, Heft VI-VIII, Berlin 1928, S. 86-106, 92 und 94.