Sigismund Falgera

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
  • Ordensname „Attis (Atys)“

(1752 – 1790) 1778 zweiter Violinist an der Mannheimer Hofkapelle, seit 1779 in München, Komponist pantomimischer Ballette.

1777 Mitglied der Mannheimer Loge „St. Charles de l’Union“, (1778) Zweiter Aufseher, 1779 Mitglied der Münchner Loge „Maximilianische vollkommene Einigkeit zur Sonne“, dann Übertritt zur Loge „St. Theodor vom guten Rat“, (1780) deren Zeremonienmeister im Schottengrad, 1784–89 Mitglied der Pariser Loge „Les Amis Réunis“ sowie 1788 in deren Kapitel.

(Feb. 1782) Illuminatus minor, in seiner Funktion als ständiger Korrespondent des Ordens mit der Pariser Loge „Les Amis Réunis“ erster Propagandist des Ordens in Frankreich.

FM: Beyer (1973), 49 und 102, Alain LeBihan: Francs-Maçons Parisiens du Grand Orient de France (Fin du XVIIIe Siècle), Paris 1966, 196, Schwarz (1896), 33, 5.1.5.2910.

Ill: Specification, Chalgrin, Lanz, Lingg (1889), OZ, 2W, NOS I 29, LB, KS, 3WK, Scharl (1868), Beyer (1973), 218, KM, Hazelius, Dülmen (1975).