Difference between revisions of "1786-11-29 Rudorff (Ali): QL: Über den Ausdruck unser Fürst wird gut bedient (1)"

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
 
Line 10: Line 10:
 
* '''JPG:''' 1061
 
* '''JPG:''' 1061
  
== Kommentar ==
+
== Commentary ==
  
  
== Transkript ==
+
== Transcript ==
  
 
<poem>
 
<poem>
Line 38: Line 38:
 
</poem>
 
</poem>
  
== Anmerkungen ==
+
== Notes ==
 
<references/>
 
<references/>
  

Latest revision as of 16:07, 3 February 2019

Commentary

Transcript

Über den Ausdruck:
Unser Fürst wird gut bedient[1]

Der gemeine Sinn dieser modernen Worte, ist klahr – der hohere,
frommere Wunsch.
     Lehrer und Prediger lehren und predigen; die Departements treiben
Schlendrian, und – wenn er gut ist mag es auch wohl die Bedienung
des Fürsten seyn.
Nur dies, (wäre mein Recht auf gesetzmäßiges glückliches
Menschen-Wesen auch noch si gering) und dies, dies einzige, das alles
hindert, alles verdirbt, - Warum herrschen und despotieren die
Collegien?
      Nicht zu frey hoffe ich dies zu sagen; gegen Minister-Despotisme
kenn ich keine Pflicht, als unwillkührliche Folgeleistung. Ihn zu beweißen
sind mir sattsam gegründete Anzeigen zur Hand, wenn ich in
meiner zu erwartenden Reproché nicht ausdrücklich dehorti-ret[2]
werde. Pic[enza] d[en] 29. Aban 1156.

Ali.

Notes

  1. Der Satz ist so als Standard nicht nachweisbar.
  2. abgehalten