Difference between revisions of "Christian Ludwig Ehregott Credner"

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
 
Line 1: Line 1:
 
+
Cand. Theol. In Gotha. Ab 23.7.1786 Vikar des geistlichen Stadtministeriums Gotha und Pfarrer in Kindleben, inscr. 4.4.1796 Granisionspr. Gotha, 14.9.1802 Pfarrer in Remstädt. Verheiratet dort am 24.10.1789 mit Christina Wilhelmine Weißenborn. Quelle Thüringer Pfarrerbuch.
* Ordensname soiwe weitere Daten unbekannt.
+
 
+
Cand. Theol. In Gotha.
+
  
 
Juli 1784 von Schenk vorgeschlagen.  
 
Juli 1784 von Schenk vorgeschlagen.  
  
 +
<ul>
 
<poem>
 
<poem>
 
Nach der Instruction für die Insinuation oder Recepten I # ist es jeden erlaubt,
 
Nach der Instruction für die Insinuation oder Recepten I # ist es jeden erlaubt,
Line 17: Line 15:
 
kenne, ist mehr bekannt [als die anderen soeben vorgeschlagenen], darum schließe ich, und geben das übrige denen  
 
kenne, ist mehr bekannt [als die anderen soeben vorgeschlagenen], darum schließe ich, und geben das übrige denen  
 
verehrungswürdigen Obern anheim.
 
verehrungswürdigen Obern anheim.
 +
</poem>
 +
</ul>
 +
 +
Der genannte Konsistorial Assessor ist Christian Ehregott Credner, geb. Friedrichroda, 8.10.1728, gest. 22.10.1791 Gotha. Die Kinder wurden in Gräfentonna geboren: Christian Ludwig Ehregott am 26.9.1760, gest Remstädt 16.4.1818, Pfarrer ebenda. Der jüngere Sohn ist Christian Samuel, geb. 5.3.1763, gest ebd. 24,12,1842 als Amtmann ebd.
  
 
Ill: [[SK11-544]].
 
Ill: [[SK11-544]].

Latest revision as of 16:46, 19 July 2017

Cand. Theol. In Gotha. Ab 23.7.1786 Vikar des geistlichen Stadtministeriums Gotha und Pfarrer in Kindleben, inscr. 4.4.1796 Granisionspr. Gotha, 14.9.1802 Pfarrer in Remstädt. Verheiratet dort am 24.10.1789 mit Christina Wilhelmine Weißenborn. Quelle Thüringer Pfarrerbuch.

Juli 1784 von Schenk vorgeschlagen.

    Nach der Instruction für die Insinuation oder Recepten I # ist es jeden erlaubt,
    Personen zu nennen, die es seiner Einsicht nach verdienen. Herr Cand. Theol. Credner
    und [...] scheinen mir in vieler Rück-
    sicht
    es würdig zu seyn [...]

    Herr Credner, ältester Sohn des Herrn Consistoral Assesors gleiches
    Nahmens, allhier, welchem ich seit geraumer Zeit als einen edeldenkenden Mann
    kenne, ist mehr bekannt [als die anderen soeben vorgeschlagenen], darum schließe ich, und geben das übrige denen
    verehrungswürdigen Obern anheim.

Der genannte Konsistorial Assessor ist Christian Ehregott Credner, geb. Friedrichroda, 8.10.1728, gest. 22.10.1791 Gotha. Die Kinder wurden in Gräfentonna geboren: Christian Ludwig Ehregott am 26.9.1760, gest Remstädt 16.4.1818, Pfarrer ebenda. Der jüngere Sohn ist Christian Samuel, geb. 5.3.1763, gest ebd. 24,12,1842 als Amtmann ebd.

Ill: SK11-544.