Johann Adam Weishaupt

From Illuminaten-Wiki
Revision as of 09:57, 9 May 2014 by Olaf Simons (talk | contribs) (Created page with "thumb|Johann Adam Weishaupt Ordensname ''Spartacus'' sowie ''Scipio Aemilianus'' * [https://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Weishaupt Wikipedia] geb...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Johann Adam Weishaupt

Ordensname Spartacus sowie Scipio Aemilianus

geb. 1748 Ingolstadt, gest 1830 Gotha, Kath. – Studium der Geschichte, Rechte, Staatswissenschaften u. Philosophie in Ingolstadt, 1768 Dr. der Philosophie, 1772 ao. Prof. der Rechte, 1773 o. Prof. für Kirchenrecht in Ingolstadt, Feb. 1785 Entlassung, Verzicht auf die Gnadenpension u. Flucht nach Nürnberg, von dort nach Regensburg, Aug. 1787 nach Gotha, dort mit einer vom Herzog erwirkten Pension bis zu seinem Tode lebend. Nach fehlgeschlagenen Bemühungen um eine Professur in Mainz, Wien oder Jena freie schriftstellerische Tätigkeit, u. a. als Kritiker Kants. 14. 4. 1785 sachsen-gothaischer Hofrat, 1808 Mitglied der Bayer. Akademie der Wissenschaften.

Als Illuminat

Gründer des Illuminatenordens (1. Mai 1776 in Ingolstadt), dessen „General“ bis Mitte 1784, war bis mindestens 1787 in zunehmender Konkurrenz zu Bode um die Reform der Grade bzw. Neuorganisation des Bundes bemüht. Den Decknamen „Scipio Aemilianus“ nahm er mit Beginn der Verfolgung des Ordens in Bayern an.

2. 2. 1777 Mitglied der Münchner Loge „Zur Behutsamkeit“, 15. 2. 1779 Meister („Sanchuniaton“).

Werke

  • Oratio panegirica in Laudem Egolphi a Knoeringen Episcopi quondam Augustani'' (1768)
  • De Lapsu Academiarum Commentatio Politica'' (1775)
  • Vollständige Geschichte der Verfolgung der Illuminaten in Bayern (1785)
  • Apologie der Illuminaten (1786) Digitalisat Göttingen
  • Schilderung der Illuminaten (1786)
  • Über Materialismus und Idealismus (1786)
  • Einleitung zu meiner Apologie (1787)
  • Kurze Rechtfertigung meiner Absichten (1787)
  • Nachtrag zur Rechtfertigung meiner Absichten (1787)
  • Das verbesserte System der Illuminaten (1787) Digitalisat Archive.org
  • Apologie des Misvergnügens und Uebels (Frankfurt; Leipzig, 1787). Google BooksBSB
  • Apologie des Misvergnügens und Uebels, 2. vermehrte ganz umgearbeitete Auflage, 2. Theil (Frankfurt; Leipzig, 1790). Google Books
  • Rezensiert in Allgemeine Literatur-Zeitung (1790). UrMEL
  • Nachtrage von weitern Originalschriften, welche die Illuminatensekte überhaupt, sonderbar aber den Stifter derselben Adam Weishaupt, betreffen, und bey der auf dem Baron Bassusischen Schloß zu Sandersdorf, einem bekannten Illuminaten-Neste, vorgenommenen Visitation entdeckt, sofort auf Churfürstlich höchsten Befehl gedruckt und zum geheimen Archiv genommen worden sind … (1787)
  • Über die Gründe und Gewißheit der Menschlichen Erkenntniß (1788)
  • Über die Kantischen Anschauungen und Erscheinungen (1788)
  • Zweifel über die Kantischen Begriffe von Zeit und Raum (1788) Digitalisat Hathi Trust
  • Pythagoras, oder Betrachtungen über die geheime Welt- und Regierungskunst (1790)
  • Über Wahrheit und sittliche Vollkommenheit (1793)
  • Ueber den allegorischen Geist des Alterthums. Nach dem Französischen von Adam Weishaupt, Herzoglich Sachsen Gothaischem Hofrathe, 2. Aufl. (Regensburg: Montag und Weiß, 1794) Google Books.
  • Über die Lehre von den Gründen und Ursachen aller Dinge (1794)
  • Über die Selbsterkenntnis, ihre Hindernisse und Vorteile (1794)
  • Die neuesten Arbeiten des Spartacus (d. i. Adam Weishaupt) und Philo (d. i. Adolph Freiherr von Knigge) in dem Illuminaten-Orden (1794, hrsg. Ludwig Adolf Christian Grolmann)
  • Philo an die versammelten Repräsentanten des Wirtembergischen Volks (1797)
  • Über die Zwecke oder Finalursachen (1797)
  • Über die Hindernisse der baierischen Industrie und Bevölkerung (1802)
  • Die Leuchte des Diogenes (1804)
  • Über die Staats-Ausgaben und Auflagen (1817)
  • Über das Besteuerungs-System (1818)