Johann Nepomuk von Wolf

From Illuminaten-Wiki
Revision as of 15:46, 9 March 2015 by Hermann Schüttler (talk | contribs) (Created page with " * Ordensname unbekannt. * [http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Nepomuk_von_Wolf Wikipedia] (1743 Oettingen – 1829 Regensburg) Kath. – Studium in Rom, 1762 Dr. theol., 1...")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search


(1743 Oettingen – 1829 Regensburg) Kath. – Studium in Rom, 1762 Dr. theol., 1763 Pfarrer in Görzen bei Landshut, dann in Donauwörth, 1776 Geistlicher Rat in Regensburg, 1783 Hof- und Kammerrat, 1788 Geheimrat und Vizepräses des Konsistoriums, 1789 Weihbischof von Freising und Gesandter in Wien, 1799 Präses des Konsistoriums, 1802 Domdechant und Weihbischof von Regensburg.

1782 Mitglied der Loge „Zur gekrönten Hoffnung“ in Wien, 1786 „Zur neugekrönten Hoffnung“, auch Mitglied der Regensburger Loge „Die wachsende zu den drei Schlüsseln“.

Bio: ADB/NDB, Neuer Nekrolog.

FM: Abafi (1890) IV 203, Thilo Bauer: Regensburger Freimaurer. Ihre Geschichte und Literatur im 18. und 19. Jahrhundert, Regensburg 2001, 146.

Ill: Dülmen (1975).