Difference between revisions of "SK11-327"

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
(Created page with "* '''Aktenbestand:''' Schwedenkiste Band 11, Dokument 327 * '''Standort:''' GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 109. Schwedenkiste. Quibu...")
 
Line 3: Line 3:
 
* '''Titel:''' [[Quibus Licet]]  
 
* '''Titel:''' [[Quibus Licet]]  
 
* '''Autor:''' [[Friedrich Heinrich Adolph Schlichtegroll]] (Gronovius)
 
* '''Autor:''' [[Friedrich Heinrich Adolph Schlichtegroll]] (Gronovius)
* '''Ordensdatum:'''  
+
* '''Ordensdatum:''' 16. Mordad 1155
* '''Datum:'''  
+
* '''Datum:''' 16. August 1785
 
* '''Bearbeitung:''' [[User:Christian Wirkner|Christian Wirkner]]  
 
* '''Bearbeitung:''' [[User:Christian Wirkner|Christian Wirkner]]  
  
 
== Inhalt ==
 
== Inhalt ==
  
 +
Das Studienleben ist langweilig, doch der Kontakt zu würdigen Männern und guten Freunden ist Schlichtegroll eine Freude
  
  
 
== Transkription ==
 
== Transkription ==
  
 +
<poem>
 +
Q. L.
 +
 +
Mein Leben schleicht so einförmig zwischen Büchern, Collegien u.
 +
wenigen Freunden getheilt dahin, dass ich bei allem Umhersinnen nichts
 +
finden kan, was ich von mir dem e. O. berichten könnte.  Sei es eine
 +
kleine Eitelkeit, oder sei es das Gefühl, dass aus meiner Hochschätzung
 +
würdiger Männer entsteht, genug, meine schönsten Stunden sind die
 +
wo ich die Entdekung mache, dass ein Mann, dessen Herz und Kopf
 +
Verehrung und Liebe verdient, dass solch ein Mann mehr auf mich
 +
aufmerksam wird u. mir seine Zuneigung schenkt. Es ist die
 +
einzige Belohnung, die ich mir immer wünschen werde, ,,laud#
 +
a viris laudatis.  Dank meinem gütigen Geschenk! auch dieser
 +
Monat ist nicht ganz leer an solchenf rohen, still vergnügten
 +
Stunden gewesen.
 +
  Butus, am 16ten Mordad Jezddergerd, 1155.
 +
                Gronov. </poem>
  
  
  
 
[[Category:Schlichtegroll (Gronovius)]]
 
[[Category:Schlichtegroll (Gronovius)]]

Revision as of 12:47, 12 April 2018

Inhalt

Das Studienleben ist langweilig, doch der Kontakt zu würdigen Männern und guten Freunden ist Schlichtegroll eine Freude


Transkription

Q. L.

Mein Leben schleicht so einförmig zwischen Büchern, Collegien u.
wenigen Freunden getheilt dahin, dass ich bei allem Umhersinnen nichts
finden kan, was ich von mir dem e. O. berichten könnte. Sei es eine
kleine Eitelkeit, oder sei es das Gefühl, dass aus meiner Hochschätzung
würdiger Männer entsteht, genug, meine schönsten Stunden sind die
wo ich die Entdekung mache, dass ein Mann, dessen Herz und Kopf
Verehrung und Liebe verdient, dass solch ein Mann mehr auf mich
aufmerksam wird u. mir seine Zuneigung schenkt. Es ist die
einzige Belohnung, die ich mir immer wünschen werde, ,,laud#
a viris laudatis. Dank meinem gütigen Geschenk! auch dieser
Monat ist nicht ganz leer an solchenf rohen, still vergnügten
Stunden gewesen.
  Butus, am 16ten Mordad Jezddergerd, 1155.
                 Gronov.