Difference between revisions of "SK12-a114"

From Illuminaten-Wiki
Jump to: navigation, search
(Created page with "* '''Aktenbestand:''' Schwedenkiste Band 12, Dokument ## * '''Standort:''' GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 110. Schwedenkiste. Quibus ...")
 
Line 1: Line 1:
* '''Aktenbestand:''' [[Schwedenkiste Band 12]], Dokument ##
+
* '''Aktenbestand:''' [[Schwedenkiste Band 12]], Dokument [[SK12-a114]]
 
* '''Standort:''' [[GStA PK]], Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 110. Schwedenkiste. Quibus Licet T-Z und Reprochen  
 
* '''Standort:''' [[GStA PK]], Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 110. Schwedenkiste. Quibus Licet T-Z und Reprochen  
 
* '''Titel:''' [[Reproche]]
 
* '''Titel:''' [[Reproche]]
* '''Autor:''' [[Basilius]] in diesem Falle: ##
+
* '''Autor:''' [[Basilius]]  
* '''Ordensdatum:''' [[Ordens-Ort?]] Datum
+
* '''Ordensdatum:'''  
* '''Datum:'''  [[Real-Ort]], Datum
+
* '''Datum:'''   
* '''Antwort auf:''' [[SK11-###]] [[Quibus Licet]] von [[Realname]] ([[Ordensname]]) vom ## #Monat 17##.
+
* '''Antwort auf:'''
 
* '''Transkript:'''  
 
* '''Transkript:'''  
* '''JPG:'''  
+
* '''JPG:''' SK12(08)-0034
 
   
 
   
 
== Kommentar ==
 
== Kommentar ==
Line 13: Line 13:
  
 
== Transkript ==
 
== Transkript ==
 +
''<poem>
 +
Mein geliebter Bruder Henr: Steffanus.
  
<poem>
+
Ihr Begehren nach den Schilderungen, beruht auf
 +
so edlen Gründen, und die Anwendung des Verlangten
 +
ist von so sichtbarem Nutzen für die Menschheit, daß
 +
man von Os wegen gerne alles Mögliche thun wird,
 +
Ihnen dazu behülflich zu seyn. Nur; bey der jetzigen
 +
kritischen Lage der Sachen besonders, ausserordentlich
 +
behutsam dabey verfahren müßen, um, selbst von
 +
einigen der schwächern Mitglieder des Ordens
 +
nicht mißverstanden zu werden. Aber es soll
 +
gewiß geschehen, was, diese Behutsamkeit unbe-
 +
schadet. geschehen kann.
 +
Wir enthalten Uns, Ihnen, für die Bearbeitung
 +
des Brs. Anaximander Dank zu sagen, weil Sie |
  
</poem>
+
solchen in Ihren Herzen finden werden. Fahren
 +
Sie ferner fort, an diesem Orte, welcher den
 +
Namen Ahtria im O. führt, für das Beste
 +
der Menschheit zu wirken! Sie wissen, wo
 +
Sie Beystand und allenfalls auch Rath fin-
 +
den können.
 +
Ihr Bedenken, über die Uebersättigung
 +
des Cärimoniels des M. Grads, ist gegrün-
 +
det, und ob Sie gleich nicht der Erste sind, der
 +
diese Bemerkung gemacht hat; so sind Wir
 +
Ihnen doch dafür eben so verbunden, als ob Sie
 +
es gewesen wären, und es soll, sobald thunlich,
 +
darüber eine Verfügung ergehen.
 +
Heute ist die Zeit sehr kurz zugeschnitten um
 +
Ihnen mehr im Namen des Ordens sagen zu
 +
können. Aber in meinen Eigenen sag ich
 +
Ihnen, daß ich gerne, und lebenslang bin
 +
                    Ihr
 +
                      treuester
 +
                    Basilius
 +
</poem>''
  
 
== Anmerkungen ==
 
== Anmerkungen ==
Line 22: Line 56:
  
 
[[Category:Reproche]]
 
[[Category:Reproche]]
[[Category:@ ()]]
+
[[Category:@Becker (Henricus Stephanus)]]
[[Category:178#-##-##]]
+
[[Category:Datierung fraglich]]
 +
[[Category:+Demme (Anaximander)]]

Revision as of 13:23, 9 September 2015

  • Aktenbestand: Schwedenkiste Band 12, Dokument SK12-a114
  • Standort: GStA PK, Freimaurer, 5.2. G 39 JL. Ernst zum Kompaß, Gotha, Nr. 110. Schwedenkiste. Quibus Licet T-Z und Reprochen
  • Titel: Reproche
  • Autor: Basilius
  • Ordensdatum:
  • Datum:
  • Antwort auf:
  • Transkript:
  • JPG: SK12(08)-0034

Kommentar

Transkript

Mein geliebter Bruder Henr: Steffanus.

Ihr Begehren nach den Schilderungen, beruht auf
so edlen Gründen, und die Anwendung des Verlangten
ist von so sichtbarem Nutzen für die Menschheit, daß
man von Os wegen gerne alles Mögliche thun wird,
Ihnen dazu behülflich zu seyn. Nur; bey der jetzigen
kritischen Lage der Sachen besonders, ausserordentlich
behutsam dabey verfahren müßen, um, selbst von
einigen der schwächern Mitglieder des Ordens
nicht mißverstanden zu werden. Aber es soll
gewiß geschehen, was, diese Behutsamkeit unbe-
schadet. geschehen kann.
Wir enthalten Uns, Ihnen, für die Bearbeitung
des Brs. Anaximander Dank zu sagen, weil Sie |

solchen in Ihren Herzen finden werden. Fahren
Sie ferner fort, an diesem Orte, welcher den
Namen Ahtria im O. führt, für das Beste
der Menschheit zu wirken! Sie wissen, wo
Sie Beystand und allenfalls auch Rath fin-
den können.
 Ihr Bedenken, über die Uebersättigung
des Cärimoniels des M. Grads, ist gegrün-
det, und ob Sie gleich nicht der Erste sind, der
diese Bemerkung gemacht hat; so sind Wir
Ihnen doch dafür eben so verbunden, als ob Sie
es gewesen wären, und es soll, sobald thunlich,
darüber eine Verfügung ergehen.
 Heute ist die Zeit sehr kurz zugeschnitten um
Ihnen mehr im Namen des Ordens sagen zu
können. Aber in meinen Eigenen sag ich
Ihnen, daß ich gerne, und lebenslang bin
                    Ihr
                       treuester
                     Basilius

Anmerkungen