Zum Compaß, Gotha

From Illuminaten-Wiki
Revision as of 17:48, 3 November 2016 by Olaf Simons (talk | contribs) (Protokolle)
Jump to: navigation, search
Verzeichnis der Mitglieder der gerechten und vollkommen verbesserten Freymäurer-Loge, zum Rautenkranz in Gotha, SK10-200

Geschichte der Loge

Am 25. Juni 1774 gründeten das Johannisfest feiernde Mitglieder der Seylerschen Schauspielgruppe im Gasthof Zum Mohren die erste Gothaer Loge Kosmopolit, die ab dem 23. September 1774 Zum Rautenkranz umbenannt wurde. Erster Meister vom Stuhl wurde Conrad Ekhof. Zahlreiche Gründungsmitglieder der Gothaer Loge waren zuvor Mitglieder der Hamburger Loge Zu den 3 Rosen gewesen. Die Loge nahm Herzog Ernst II. und Prinz August als Mitglieder auf, nachdem die Loge eine Konstitutionsurkunde der Großen Landesloge in Berlin erhalten hatte. Die Loge wuchs sehr rasch, zahlreiche Personen aus den gehobenen Kreisen Gothas traten bei.

Ekhof starb 1778 derart verarmt, dass die Loge für ein würdevolles Begräbnis sorgte.

1784 trennte sich die Gothaer Loge Zum Rautenkrantz von der Großen Landesloge in Berlin. Die Loge trat dem eklektischen Bund bei und nahm den Namen Zum Compaß an.

Anfang der 1780er Jahre blühte der Illuminatenorden in Gotha. Gefördert wurde er von Bode in Weimar und Herzog Ernst II. Christian Georg von Helmolt, Meister vom Stuhl der Loge, war gleichzeitig Superior des Illuminatenordens in Gotha. Weishaupt und Koppe besuchten jedoch die Gothaer Loge nie, obwohl sie sich über Jahre in Gotha aufhielten.

Herzog Ernst II. wandte sich schließlich vom Illuminatenorden ab, Bode gründete 1790 in Weimar seinen Deutschen Freimaurerbund, dem sich die Gothaer Loge anschloss. Sie verrichtete als vielleicht einzige Loge tatsächlich einige Arbeiten nach diesem Ritual.

Als Folge der französischen Revolution änderte sich auch in den deutschsprachigen Gebieten das politische Klima; die Loge wurde Ende 1793 suspendiert. Ein geschäftsführender Ausschuss wurde bestellt, der sie bis zu ihrer vollständigen Schließung 1801 verwaltete. Akten und Kleinodien übergab man der Loge Günther zum stehenden Löwen in Rudolstadt, Möbel und Bücher gingen an die ehemaligen Mitglieder. Die Hauptlogenkasse wurde verwendet um in der Brühler Vorstadt den Johannisbrunnen zu errichten. Die 1791 gestiftete Hilfskasse spendete man dem Stadtrat zur Unterstützung der Freischule.

Mitglieder der Loge Zum Compaß

Klarname Aufnahme Lebensdaten Anmerkungen
Ekhof, Conrad 1774-06-25 1720-1778 Gründete die Loge Cosmopolit, Gotha, aus der im Verlauf die Gothaer Loge zum Compaß hervorging.
Schlichtegroll, Friedrich Heinrich Adolph 1786-10-10 1765-1822 1786-09-28 Magistratsversammlung Gotha und 1786-10-10 Lühe (Cato Uticensis): Bei der Aufnahme des Bruders Schlichtegroll in die Gothaer Loge zum Compaß
Name, Vorname 17## 17##-17##
Name, Vorname 17## 17##-17##
Name, Vorname 17## 17##-17##


Protokolle

Archivsignatur Datum Textlink Bemerkung Teilnehmer Status
1786 08-08 Protokoll
1786-10-10 Protokoll TS
1786-11-14 Protokoll
1786-12-05 Protokoll
1787-01-06 Protokoll
1787-02-13 Protokoll
1787-03-13 Protokoll
1787-04-10 Protokoll TS
1787-05-08 Protokoll
1787-06-15 Protokoll
1787-08-14 Protokoll
1787-09-11 Protokoll
1787-09-10 Protokoll
1787-11-13 Protokoll
1787-12-17 Protokoll
1788-01-30 Protokoll
1788-02-12 Protokoll
1788-03-11 Protokoll
1788-04-01 Protokoll
1788-05-20 Protokoll
1788-06-24 Protokoll
1788-07-15 Protokoll
1788-08-12 Protokoll
1788-11-11 Protokoll
1788-12-09 Protokoll
1789-01-31 Protokoll
1789-02-10 Protokoll
1789-03-10 Protokoll
1789-04-14 Protokoll
1789-05-12 Protokoll
1789-06-24 Protokoll
1790-11-16 Protokoll
1790-12-27 Protokoll
1790-12-29 Protokoll
1790-01-04 Protokoll
1790-02-31 Protokoll
1790-02-08 Protokoll
1791-03-08 Protokoll
1791-04-12 Protokoll
1791-05-31 Protokoll
1791-06-07 Protokoll
1791-06-24 Protokoll
1791-07-12 Protokoll
1791-11-08 Protokoll
1791-12-13 Protokoll
1791-12-27 Protokoll
1791-01-04 Protokoll
1791-01-24 Protokoll
1791-01-24 Protokoll Relation TS
1792-01-31 Protokoll
1792-02-14 Protokoll
1792-03-04 Protokoll
1792-03-20 Protokoll
1792-05-08 Protokoll
1792-05-15 Protokoll
1792-06-24 Protokoll TS
1792-08-07 Protokoll
1792-12-11 Protokoll
1793-01-01 Protokoll