1 Allgemeine Lebenszufriedenheit

Die allgemeine Lebenszufriedenheit ist stabil, auch innerhalb der einzelnen Altersgruppen.

2 Situative Belastung

37.2 % empfanden ihre persönliche Situation in der letzten Erhebung vom 05.10.2021 als belastend.

Im Vergleich zum bisherigen Höchststand im Februar 2021 ist das Belastungsempfinden in allen Altersgruppen deutlich zurückgegangen.

39.5% der Familien mit Kindern empfinden ihre Situation aktuell als belastend.

Situative Belastung nach Altersgruppe

Das Belastungsempfinden lag in den letzten Wellen für die 3 jüngeren Altersgruppen nah beieinander auf erhöhtem Niveau. Innerhalb der Gruppe der Ältesten (65.-74) geben nur 25% an, sich belastet zu fühlen.

Situative Belastung von Familien mit Kindern unter und über 14 Jahren

Situative Belastung nach Akzeptanz der Maßnahmen

Wer die Maßnahmen ablehnt empfindet eine höhere Belastung.

3 Psychische Lage

Vom 24.03.20 bis zum 21.09.21 wurde über mehrere Erhebungen die psychische Lage mit 5 Items erhoben erhoben. Dabei wurden die Teilnehmenden gefragt, wie häufig sie in der vergangenen Woche bestimmte Gefühle hatten (Skala 1 bis 4 mit Abstufungen “weniger als 1 Tag”, “1-2 Tage”, “3-5 Tage” und “6-7 Tage”).

Über den Zeitverlauf ergaben sich nur leichte Schwankungen. Allerdings konnten Altersunterschiede beobachtet werden:

  • Jüngere Befragte zeigen öfter Einsamkeitsgefühle, insgesamt ist Einsamkeit jedoch zuletzt zurückgegangen

  • Jüngere Befragte geben häufiger an als ältere Befragte, Gefühle der Nervosität, Ängstlichkeit und Angespanntheit zu haben.

  • Gefühle der Niedergeschlagenheit sind über die Zeit hinweg angestiegen. Jüngere Befragte geben häufiger an als ältere Befragte, niedergeschlagen zu sein.

  • Jüngere gaben zuletzt etwas häufiger als ältere Befragte an, an der Häufigkeit von körperlichen Reaktionen wie Schwitzen und Atemnot zu leiden.

  • Ältere Befragte denken weniger häufig hoffnungsvoll an die Zukunft

## placeholde