Um nachvollziehen zu können, wie die Bevölkerung sich zum Thema Corona informiert, diese Informationen wahrnimmt und gegebenenfalls auf ihre Handlungsweisen überträgt, wurden verschiedene Aspekte des Informationsverhaltens erfragt.

1 Häufigkeit

Es wurde erhoben, wie häufig sich Personen zum Thema informieren. 66.2 % informieren sich regelmäßig über Corona; damit steigt der Anteil im Vergleich zum letzten Monat an.

2 Corona als Medien-Hype

Die folgende Grafik stellt dar, wie Menschen die mediale Berichterstattung um Corona einordnen. Dazu konnte ein Wert zwischen 1 (medial zu wenig beachtet) und 7 (medial aufgeblasen) ausgewählt werden. Zu Beginn der Pandemie wurde Corona noch eher als Medien-Hype eingestuft. Dieses Denken verlor zu Beginn des Ausbruchs schnell an Zuspruch und war über dem Sommer relativ stabil. Um 44.9 % hält die Situation derzeit für medial aufgeblasen. Im Vergleich zu August und September ist der Anteil der Befragungsteilnehmenden mit dieser Einschätzung gestiegen.